KI Wissens- und Weiterbildungszentrum

KI in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) hat Potenzial, benötigt aber Wegweisung und Unterstützung bei der Implementierung. Das Projekt „KI Wissens- und Weiterbildungszentrum (KIWW)“ zielt auf den Aufbau einer überregionalen Plattform zu menschenzentrierten Kl-Systemen und deren partizipativer Einführung und Anwendung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Das KIWW entwickelt Angebote, die den regionalen Zukunftszentren des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, dem Mittelstand sowie weiteren Interessierten das Thema Künstliche Intelligenz auf zugängliche Weise eröffnen soll.

Wir als ddn e.V. betreuen den Schwerpunkt Netzwerken.

Dabei ist uns besonders der Aufbau von Austauschforen wichtig, um gemeinsam zu überlegen, wie neue Herausforderungen angegangen werden können und Erfahrungen auszutauschen. Über diese Vernetzung wächst das Wissen im Netzwerk und bei den einzelnen Partner*innen, um so gemeinsam weiterzukommen auf dem Weg zum demografiefesten Unternehmen. 
Zusätzlich soll eine Sammlung vorbildlicher Praxisbeispiele von KMUs, die bereits KI nutzen, entstehen.

Passen Ihr Unternehmen als KMU zur Zielgruppe für unsere Austauschforen oder als Best-Practice-Beispiel? Kennen Sie Unternehmen, die sich gerade dieser Herausforderung stellen, vom Austausch mit anderen profitieren würden oder mehr Sichtbarkeit suchen? Oder Sie sind oder kennen Expert*innen für die KI-Einführung in Arbeitsprozesse?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu!

Beispiele und Beiträge zur Anwendung von KI in KMU:

1. KMU-Austauschforum im Juni 2022

Am 07. Juni 2022 fand der Auftakt der KMU-Austauschforen statt. In der ersten Austauschrunde tauschten sich Vertreter von drei KMU unter anderem darüber aus, wie es zu der Entscheidung kam eine KI-Anwendung im eigenen Unternehmen zu implementieren, welche Probleme damit gelöst werden sollten, wie man an die notwendigen Daten für das Trainieren einer KI gelangen kann und welche Auswirkungen auf das (Zusammen-)Arbeiten im Betrieb zu beobachten waren: 

  • Marcel Scheidig von der C. Jentner GmbH, ein Anbieter von Metallveredelung & Lohngalvanik, 
  • Maximilian Stein von der Restemeier GmbH/mmmint.ai, einer Mehrmarken Autowerkstatt/ einem KI-Start-Up, sowie 
  • Lothar Vandeberg von der Müller Maschinentechnik GmbH, einem Hersteller von Baugruppen und Automationssystemen. 

Durch das Austauschforum konnten viele wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, die im Folgenden beschrieben sind.

Termine im KIWW die für Sie interessant sein könnten:

Termin Piktogramm

Termin

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Dortmund

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Dortmund

29.09.2022
10:00 - 15:00 Uhr
Dortmund, Deutsches Fußballmuseum

Anmelden Pfeil Piktogram
Termin Piktogramm

Termin

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen München

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen München

13.10.2022
10:00 - 15:00 Uhr
Münchner Künstlerhaus

Anmelden Pfeil Piktogram
Termin Piktogramm

Termin

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Frankfurt

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Frankfurt

18.10.2022
10:00 - 15:00 Uhr
Frankfurt, Depot 1899

Anmelden Pfeil Piktogram
Termin Piktogramm

Termin

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Hamburg

KI in KMU: RZZ-Roadshow für Unternehmen Hamburg

03.11.2022
10:00 - 15:00 Uhr
Hamburg, Handwerkskammer

Anmelden Pfeil Piktogram

Unser KIWW Team

Alice Greschkow

Fokus: KI in Administration und Marketing

Tel: +49 30 72621 393-4
E-Mail: greschkow@ddn-netzwerk.de

Max Oppenheimer

Fokus: KI in Produktion und Fertigung

Tel.: +49 30 726213939
E-Mail: oppenheimer@ddn-netzwerk.de

Lucie Isabel Stecker

Fokus: KI im Gesundheitswesen

Tel: +49 30 72621393-3
E-Mail: stecker@ddn-netzwerk.de

Das Projekt KI-Wissens- und Weiterbildungszentrum wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und unter Projektträgerschaft des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) gemeinsam mit der IFBB – Institut für Betriebliche Bildung GmbH, dem Demographie Netzwerk e.V. (ddn) und Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg DGB/VHS e. V. umgesetzt.