Reimund Overhage

Referatsleiter im
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Wo komme ich her?

Ich bin mit „Kohle“ und „Stahl“ im Ruhrgebiet aufgewachsen. Mein erster Beruf war dementsprechend auch „Bergmann im Steinkohlenbergbau“ bei der Ruhrkohle AG. Ich studierte in Aachen den für diesen Beruf vorgesehenen Ingenieurstudiengang. Anschließend wieder bei der Ruhrkohle AG war ich Steiger - das ist die Bezeichnung für die Aufsicht im Steinkohlenbergbau - und wechselte zur Bergverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im Jahr 1989 begann meine berufliche Laufbahn im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fast zeitgleich mit der Wiedervereinigung. Im Fachgebiet „Strukturpolitik“ zählten nun zu meinen Aufgaben, die Industriepolitik des Bundes in den Neuen Ländern mit dem Arbeitsmarktinstrumenten des BMAS zusammenzuführen. Konkret ging es z.B. um die Unterstützung der Rekultivierung im Braunkohlen- oder Kalibergbau oder die Umstrukturierung in der Chemie- oder Stahlindustrie durch Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen oder durch Lohnkostenzuschüsse nach § 249 h Arbeitsförderungsgesetz

Heute bin ich Referatsleiter in der Grundsatzabteilung des BMAS. „Zukunft der Arbeitswelt“ heißt die übergreifende Aufgabe, die wir im Team gestalten. Und natürlich engagiere ich mich für die „Initiative Neue Qualität der Arbeit“

Wer bin ich?

Wie mein Lebenslauf zeigt, habe ich die meiste Zeit im Ministerium an verschiedenen Stellen gewirkt. Und das lässt mich auch privat nicht ruhen. Daher engagiere ich mich in der Politik auch auf lokaler Ebene im Stadtrat meiner Gemeinde.

Was will ich im ddn erreichen?

Die Aktivitäten der Bundesregierung, z.B. die Demografiestrategie, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in der Arbeitsmarkt und Sozialpolitik oder im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit brauchen eine Verzahnung mit der Arbeitswelt und der betrieblichen Praxis. Hier sehe ich die zentrale Aufgabe, die mir zugänglichen Themen mit Strukturen z.B. der regionalen Netzwerk oder auch der Arbeitskreise des ddn zu verküpfen. Und daher setze ich mich auch dafür ein, dass die Partnerschaft ddn und Initiative Neue Qualität der Arbeit mit Leben gefüllt wird.