Hans Christian Bauer

Director Social Affairs und Randstad Akademie
Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

Wo komme ich her?

Aufgewachsen in Mainz, begann ich im Jahr 1993 mein Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Nach 8 Semestern – wovon ich zwei Semester an der Philipps-Universität in Marburg studierte - absolvierte ich mein 1. Staatsexamen mit Arbeitsrecht als Wahlfach. Die anschließende Referendarzeit verbrachte ich in verschiedenen Stationen überwiegend in Kaiserslautern.

Im Jahr 2000 begann meine berufliche Laufbahn als Personaldisponent bei Randstad Deutschland in der Niederlassung Wiesbaden. Bereits im Jahr 2004 wechselte ich in den Bereich Social Affairs und übernahm dort verschiedene Aufgaben und Funktionen. Im Auftrag des Arbeitgebers wurde ich – erst regional, dann bundesweit – Ansprechpartner für alle kollektivrechtlichen Fragen u. a. zu den Themen Tarifverträge, Gewerkschaften und Gesamtbetriebsrat sowie der Gesamtschwerbehindertenvertretung. 2012 erfolgte meine Ernennung zum Direktor dieses Bereiches, der zwischenzeitlich um die Randstad Akademie und damit um alle Themen der Qualifizierung unserer Mitarbeiter im Kundeneinsatz erweitert wurde.

Wer bin ich?

Neben meinen verschiedenen Tätigkeiten und Funktionen im Unternehmen Randstad, vertrete ich Randstad im Unternehmensforum – einem Fachforum der Wirtschaft zur Förderung der Inklusion schwerbehinderter Menschen ins Arbeitsleben, bin Mitglied des Arbeitskreises Recht des Bundesarbeitgeberverbands der Personaldienstleister (BAP) und Mitglied des BDA Arbeitskreises Arbeitsgestaltung und –forschung.
Der wertschätzende Umgang mit Menschen, egal welcher Herkunft oder Ausbildung, sowie die Wahrung der Interessen aller Beteiligten, sind zentraler Bestandteil meines Handelns.

Was will ich im ddn erreichen?

Bereits meine Zeit als Personaldisponent, während der ich die Einsätze für die ca. 65 Zeitarbeitnehmer meiner Niederlassung Wiesbaden plante, hat mich für das Thema Qualifizierung sensibilisiert. Die Herausforderungen für unsere Zeitarbeitnehmer bestehen darin, unterschiedliche Aufgaben an unterschiedlichen Orten bei unterschiedlichen Kunden wahrzunehmen und sich somit ständig an sich verändernde Arbeitsbedingungen anzupassen.

Die steigenden Anforderungen unserer Kunden und die dadurch steigenden Anforderungen an die Qualifikationen unserer Mitarbeiter im Kundeneinsatz, machen gerade für unsere Mitarbeiter lebenslanges Lernen notwendig.
Darüber hinaus möchte ich mich verstärkt mit den im Rhein-Main-Gebiet ansässigen ddn-Mitgliedern vernetzen, um die Aktivitäte des ddn in diesem Gebiet auszubauen.