Zukunftswerkstatt „Hochleistung durch Generationenvielfalt“

18.01.13

Dortmund, 18.01.2013: Generationenvielfalt und unternehmerischer Erfolg lassen sich gezielt miteinander verknüpfen. Wie das in der Praxis funktioniert, zeigt die dritte ddn-Zukunftswerkstatt. Unter dem Titel „Hochleistung durch Generationenvielfalt – Barrieren, Instrumente und praktische Erfahrungen“ laden Das Demographie Netzwerk e.V. und die SAP AG am 25. Februar 2013 in die Räume der SAP AG nach St. Leon-Rot ein. 

Die Zukunftswerkstatt bietet eine Kombination aus Theorie und Praxis. Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen liefert mit aktuellen Forschungsergebnissen die wissenschaftliche Basis. Im Praxisteil haben die Teilnehmer in mehreren Foren die Möglichkeit von Good-Practice-Beispielen namhafter Unternehmen zu lernen. Hierzu gehören neben der SAP AG beispielsweise die ING-DiBa, die BMW AG oder die ZF Friedrichshafen AG. Die Teilnehmer arbeiten gemeinsam heraus, welche Führungs- und HRM-Strategien in altersheterogenen Teams erfolgversprechend sind. 

Die Werkstatt bietet außerdem die Gelegenheit, mit Experten und Personalprofis ins Gespräch zu kommen. Im Rahmen der Veranstaltung werden zudem konkrete Wege aufgezeigt, wie die Teilnehmer am Thema weiterarbeiten können. 

Kooperationspartner der Zukunftswerkstatt sind die Deutsche Gesellschaft für Personalführung sowie das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Das Demographie Netzwerk ddn e.V. ist ein Zusammenschluss von über 350 Unternehmen und Institutionen, die gemeinsam Verantwortung für über zwei Millionen Beschäftigte tragen. ddn wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und ist in der Demografiestrategie der Bundesregierung verankert. 

Pressekontakt
Pascal Frai, Pressereferent ddn
Telefon: 0231.9071-2818
E-Mail: frai@ddn-netzwerk.de
demographie-netzwerk.de