Zukunftsforum Demographie: Gesunde Mitarbeiter heißt gesunde Betriebe

15.05.14

Rund 40.000 Euro kann ein Betrieb mit 100 Beschäftigten sparen, wenn jeder Mitarbeiter einen Krankheitstag weniger hätte als bisher. Doch wie kann man Beschäftigte gesund und arbeitsfähig erhalten? Diese Frage stand im Mittelpunkt beim "Zukunftsforum Demografie: Gesunde Mitarbeiter - gesunde Betriebe", das gestern in Amberg stattfand. Veranstalter waren ddn Nordbayern, die IHK Regensburg und das Institut für Gesundheit und Management.

Die Statistik spricht eine deutliche Sprache: Etwa jeder vierte Arbeitsunfähigkeitstag wird durch Erkrankungen des Bewegungsapparats ausgelöst, vielfach bedingt durch falsches Heben und Tragen, Dauerstehen, Dauersitzen und Bildschirmarbeit. Weitere Herausforderungen bilden psychische Erkrankungen und die demographische Entwicklung: Schon 2020 wird jeder zweite Beschäftigte älter als 50 Jahre sein. Dass sich ein betriebliches Gesundheitsmanagement für alle Beteiligten rechnet, wurde beim Zukunftsforum Demographie in Amberg deutlich herausgearbeitet.

Dazu dienten unter anderem die zwei Praxisforen, die durch ddn und dessen Mitgliedsunternehmen gestaltet wurden. Dr. Christian Weigl und sein Team von der IfG GmbH rückten dabei in ihrer Diskussion mit der Stadt Amberg und den Stadtwerken Weiden Fragestellungen rund um die psychische Gesundheit sowie die betriebliche Sozialberatung in den Vordergrund.  Stefan Pruchniewski, Leiter von ddn Nordbayern, konzentrierte sich zusammen mit der Pilkington AG auf die Themen Ergonomie als Wettbewerbsfaktor und generationenübergreifendes Innovationsmanagement.

ddn Vorstandsmitglied Christian Werner zieht eine positive Bilanz des Zukunftsforums: "Der Mehrwert, den das Demographie Netzwerk bietet, wurde in Amberg hervorragend unter Beweis gestellt. Hierzu gehört das Zusammenführen von Interessierten und Aktiven aus Kommunen, Verbänden und Unternehmen. Der Austausch erfolgte auf Augenhöhe, so dass Standpunkte, Erfahrungen und gelebte Praxis offen diskutiert werden konnten." Einen besonderen Dank spricht Christian Werner Winfried Mellar aus, der die Veranstaltung als Geschäftsführer Fachkräftesicherung der IHK Regensburg organisiert und moderiert hat.

Das nächste Treffen des ddn Nordbayern ist für September bei der Pilkington AG geplant. Der genaue Termin wird rechtzeitig unter "ddn Termine" auf der Homepage des Demographie Netzwerks bekannt gegeben.