Aktuelles

Bericht von der MUWIT 2012

(19.03.12)

Am 13. und 14. März 2012 fand in Berlin die 16. IIR-KONFERENZ FÜR PERSONALENTWICKLUNG UND WEITERBILDUNG – MANAGEMENT UND WEITERBILDUNG IM TREND (MUWIT) statt.

ddn Sonderpreis für W. L. Gore Associates GmbH

(12.03.12)

Erstmals verlieh Das Demograpie Netzwerk (ddn) e.V., die Bertelsmann Stiftung und Great Place to Work Deutschland den ddn Sonderpreis „Demographieorientiertes Personalmanagement“.

Deutschlands beste Arbeitgeber 2012 ausgezeichnet

(09.03.12)

Das Great Place to Work Institut Deutschland hat am 8. März die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2012" ausgezeichnet.

Das Alter neu denken

(06.03.12)

In Österreich liegt das das effektive Pensionsantrittsalter um vier bis sieben Jahre unter dem gesetzlichen; es bestehe eine hohe Anzahl an Frühpensionen.

Metropolregion FrankfurtRheinMain will demographiefeste...

(02.03.12)

"Die Metropolregion FrankfurtRheinMain muss die Herausforderungen des demographischen Wandels sehr ernst nehmen." Dies sagte IHK-Präsident Mathias Müller.

Das ddn Demographie Wiki ist jetzt online

(02.03.12)

In den vergangen Wochen und Monaten ist intensiv über den demographischen Wandel und seine Auswirkungen auf die Arbeitswelt debattiert worden.

Orientierung für Chefs

(01.03.12)

Lieber ein Knöllchen als ein Gespräch mit dem Chef – das ist das Ergebnis einer Umfrage der Personalberatung DDI Deutschland, Meerbusch.

Neue Ideen sind gefragt

(23.02.12)

Wie können Arbeitnehmer auch im fortgeschrittenen Alter gesund, zufrieden und möglichst leistungsfähig arbeiten?

Forscher prognostizieren Rente mit 72

(20.02.12)

Am 1. Januar ist die „Rente mit 67“ in Kraft getreten. Seit Einführung des neuen Renteneintrittsalters ist auf Seiten der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über dieses Gesetz debattiert worden.

Frauen sollen so lange arbeiten wie Männer

(17.02.12)

Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die EU-Kommission ein höheres Renteneintrittsalter in Europa fordere, den Link zum Artikel gibt es hier.

Das System ist zu komplex

(15.02.12)

​Wie können unterschiedliche Lösungsbausteine wie Altersteilzeitlösungen, Frühverrentung, Teilrente, Aufstockungsrenten und Lebensarbeitszeitkonten sinnvoll miteinander verbunden werden?

"Alt war gestern"

(14.02.12)

ddn-Vorstand Rudolf Kast gibt in dem Artikel "Alt war gestern" für die Zeitschrift "Lohn + Gehalt" Antworten auf die demographische Herausforderungen.

Europäisches Jahr für aktives Altern 2012

(13.02.12)

Aufgrund der europaweiten Veränderung der demographischen Struktur, hat die Europäische Kommission das „EUROPÄISCHE JAHR DES AKTIVEN ALTERNS 2012“ ins Leben gerufen.

Mitarbeitervertrauen basiert auf drei Faktoren

(10.02.12)

Das Vertrauen der Mitarbeiter in ihre Führungskräfte ist die Basis für eine gute und effektive Zusammenarbeit in Unternehmungen. Für das Vertrauen des Mitarbeiters sind drei Faktoren maßgeblich...

Renteneintrittsalter auf dem Prüfstand

(08.02.12)

Am 17. Januar 2012 stellten Mitglieder der Koalitionsfraktion im Bundestag den Antrag, ob das Renteneintrittsalter flexibler gestaltet werden kann.

Demographischer Wandel und E-Learning: Die Learntec 201...

(01.02.12)

60.000 Arbeitsplätze sollen 2012 in der deutschen Industrie neu entstehen. Zu diesem Schluss kommt der DIHK Branchenreport.

Altersdurchschnitt: 41 Jahre

(25.01.12)

Der demographische Wandel hat in den ersten Januarwochen die Wirtschaftsmedien in Deutschland beschäftigt.

Die Rente mit 67 und das europäische Jahr für aktives...

(04.01.12)

Mit dem 1. Januar 2012, dem Beginn des europäischen Jahres für aktives Altern, startete die „Rente mit 67“. Die Gründe sind bekannt: Immer mehr Rentenbezieher stehen weniger Beitragszahlern gegenüber.

Jetzt anmelden zum Kongress "DemografieDirekt II&q...

(03.01.12)

Praktiker erleben den Fachkräftemangel längst als drängendes Problem.

DGD-Dezembertagung bot Analysen zum Fachkräftemangel

(22.12.11)

Um sich auf diese Veränderungen des demographischen Wandels erfolgreich einstellen zu können, gibt es viele Stellschrauben - nicht zuletzt bei der Erschließung des Erwerbspersonenpotenzials.