Jetzt bewerben für Demographie-Auszeichnungen

16.08.11

Viele Unternehmen haben längst erkannt, dass es sich lohnt, Arbeitsplätze demographiefest und alternsgerecht zu gestalten. Die Vorreiter eines modernen Demographiemanagements stärken nicht nur die Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens – sie können auch öffentlichkeitswirksam von Auszeichnungen für ihr Engagement profitieren. Im Folgenden stellen wir Ihnen in einem Überblick Auszeichnungen, Preise und Benchmarkstudien vor, für die sich Unternehmen und Wissenschaftler bewerben können.

Great Place to Work 

Mitarbeiterorientierung schafft Unternehmenserfolg, lautet die Botschaft der jährlichen Great Place to Work® Benchmarkstudie zur Arbeitsplatzkultur und des angeschlossenen Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber". 

Interessierte Unternehmen aller Branchen und Regionen können wieder an der Benchmarkstudie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ teilnehmen. Einrichtungen des Gesundheitswesens haben die Möglichkeit, am branchenspezifischen Wettbewerb „Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2012“ partizipieren. Durch die Teilnahme an der Studie können Unternehmen die Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur aus Mitarbeitersicht überprüfen, mit anderen Unternehmen vergleichen und erfolgreich weiterentwickeln.

Für 2012 werden Great Place to Work und ddn gemeinsam einen Sonderpreis Demographie verleihen. Die Anmeldeunterlagen und weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.greatplacetowork.de. Der Bewerbungsschluss für das Jahr 2012 ist der 14. Oktober 2011.

Weiterbildungs-Innovations-Preis 

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) prämiert zum zwölften Mal innovative Konzepte zur betrieblichen/beruflichen Weiterbildung. Für 2012 ist der Themenschwerpunkt des Weiterbildungs-Innovations-Preises des BIBB „Weiterbildung für Ältere im Betrieb“. 

Die Preisgelder werden gestiftet von der Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung. Der erste Preis beträgt 2.500 Euro, zudem gibt es zwei weitere Preise, die mit je 1.000 Euro dotiert sind. Die Preisträger werden im Februar 2012 auf der Bildungsmesse „didacta“ in Hannover ausgezeichnet. 

Der Bewerbungsschluss für den Weiterbildungs-Innovationspreis 2012 ist der 15. September 2011. Bildungsdienstleister, Organisationen und Einrichtungen sowie Unternehmen aus dem In- und Ausland mit innovativen Konzepten zur Weiterbildung Älterer im Betrieb können sich bewerben. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Der Deutsche Weiterbildungspreis

Das Haus der Technik e.V. zeichnet mit dem Deutschen Weiterbildungspreis zukunftsweisende Konzepte und Projekte im Bereich der Weiterbildung aus. Mit der Verleihung will Das Haus der Technik e.V. den Stellenwert der Weiterbildung für die Öffentlichkeit in allen Bereichen stärken und zukunftsweisende Projekte fördern. 

Der Preis wird mittlerweile zum dritten Mal an natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland verliehen, die wissenschaftliche Konzepte, Projekte, Untersuchungen oder Analysen aus dem Bereich der überbetrieblichen beruflichen Weiterbildung entwickelt haben. 

Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss für den Deutschen Weiterbildungspreis ist der 20. Oktober 2011. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hamburger Gesundheitspreis

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) verleiht alle zwei Jahre den Hamburger Gesundheitspreis für Betriebe, die sich über ihre öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen hinaus für den Schutz und die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten engagiert haben. Der Hamburger Gesundheitspreis soll vor allem kleine und mittlere Unternehmen zu einem gesundheitsfördernden Bewusstsein motivieren.

Der Bewerbungsschluss für den Hamburger Gesundheitspreis ist der 31. Oktober. Hier können Sie sich für den Preis bewerben.

1. Niedersächsischer Gesundheitspreis

Mit dem 1. Niedersächsischen Gesundheitspreis möchte die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Beispiele guter Praxis der Gesundheitsversorgung und der Gesundheitsförderung auszeichnen. Verbände, Einzelpersonen, Institutionen, Initiativen und Fachleute aus diesem Bereich können sich bewerben. Der Bewerbungsschluss für diesen Award ist der 31. August 2011. Hier finden Sie weitere Informationen, wie Sie sich bewerben können. 

Demografie-Preis der SRzG

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) verleiht seit 2001 im jährlichen Wechsel den Demografie-Preis und den Generations-Gerechtigkeits-Preis. Ausgezeichnet werden NachwuchswissenschaftlerInnen bis 35 Jahre, die eine herausragende wissenschaftliche Leistung zu einem vorgegebenen Thema erbracht haben. Das Thema für die Verleihung des Demographie-Preises 2010/2011 lautet:

„Mehr Alte – wenige Junge: Wo ist eine Machtverschiebung zwischen den Generationen schon heute sichtbar und wie kann sie ausgeglichen werden?“

Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Bewerbungsschluss für den Demografie-Preis der SRzG ist am 1. Oktober 2011. Weitere Informationen sind hier zu finden.

TOP JOB 

Unternehmen können auch am Benchmarking-Projekt TOP JOB teilnehmen, das jedes Jahr die besten Arbeitgeber im Mittelstand auszeichnet. Untersucht wird, welche Methoden und Instrumente des Personalmanagements die Firmen einsetzen und was davon bei den Mitarbeitern ankommt. Dabei werden die Teilbereiche „Führung & Vision“, „Motivation & Dynamik“, „Kultur & Kommunikation“, „Mitarbeiterentwicklung & -perspektive“, „Familienorientierung & Demografie“ sowie „Internes Unternehmertum“ bewertet. Durch die Kombination von Benchmarking, Public Relations und Netzwerkbildung möchte Top Job mittelständische Arbeitgeber in ihrer Personalarbeit unterstützen und auf dem Arbeitsmarkt bekannt machen. 

Bewerben können sich Unternehmen, die zwischen 20 und 5.000 Mitarbeiter haben. Die Kosten für die Teilnahme sind nach Unternehmensgröße gestaffelt. Bewerbungen sind das ganze Jahr über möglich. Die Befragungen im Rahmen von TOP JOB finden zwischen Januar und Juni statt. Weitere Informationen finden Sie über www.topjob.de.

Internationaler Arbeitgeberpreis der AARP

Der Internationale Arbeitgeberpreis der AARP in Kooperation mit dem Institut für Gerontologie an der TU Dortmund, BAGSO und ddn würdigt Unternehmen, die wegweisende Maßnahmen zur Integration älterer Beschäftigte umsetzen und sich auf beispielhafte Weise den Herausforderungen des demographischen Wandels stellen. 
Im letzten Jahr wurden gleich sieben Mitgliedsunternehmen mit dem Internationalen Arbeitgeberpreis ausgezeichnet. 

Bei der Auswahl der Gewinner spielen mehrere Faktoren eine Rolle, so z.B. die Einstellungspolitik, die Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen und zur Weiterbildung, die Personalentwicklung, die Arbeitsplatzgestaltung, flexible Arbeitszeitmodelle wie ein gleitender Übergang in den Ruhestand, sowie Maßnahmen, die auf die finanzielle Absicherung im Alter und Gesundheitsförderung zielen. Gewinnerunternehmen bekommen die Möglichkeit, Best Practices auf hochrangigen internationalen Foren vorzustellen.  

Bewerbungen für den Internationalen Arbeitgeberpreis der AARP sind erst wieder für 2012 möglich. Weitere Informationen zum internationalen Arbeitgeberpreis der AARP finden Sie hier.

Corporate Health Award

Der Corporate Health Award (CHA) ist ein jährlich vergebener Preis für Unternehmen mit herausragendem Gesundheitsmanagement. Alle Unternehmen und Betriebe, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einsetzen, können teilnehmen. Die besten Unternehmen aus acht Branchen und mehreren Sonderkategorien werden mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet.

Eine Teilnahme ist erst wieder für 2012 möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der CHA-Website.

Weitere Preise

Bewerbungen für den Hessischen Demographiepreis, den Demographie Exzellenz Award Baden-Württemberg, den Förderpreis "Alter und Arbeit" der Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung und den Personalmanagement-Award sind in diesem Jahr nicht mehr möglich.