ddn in der Presse

04.06.13

Ob IHK-Magazin, Personalzeitschrift oder Tageszeitungen – ein Blick in die tägliche Presse zeigt: Praktische Lösungen für den demographischen Wandel, wie sie Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) verbreitet, finden immer mehr mediale Aufmerksamkeit.

So interviewte beispielsweise das ZDF Morgenmagazin ddn Vorstand Prof. Dr. Victoria Büsch zum neuen Demographie Tarifvertrag der Deutschen Bahn. Der RBB griff die Ergebnisse des zweiten Demografiegipfels auf und fand mit Rolf Kuhlmann, Leiter des ddn Regionalnetzwerks Berlin Brandenburg, einen kompetenten Interviewpartner zur Bewertung des Gipfels. Im Rahmen der TV-Beiträge konnte ddn vor mehr als 2,5 Millionen Zuschauern seine Positionen darlegen.

Die Expertise von ddn ist nicht nur im deutschsprachigen Raum gefragt. Auf Anfrage der spanischen Tageszeitung El Pais erläutert ddn Vorstand Prof. Dr. Victoria Büsch, was der Zensus 2011 für Deutschland bedeutet. 
Wie jeden Monat finden insbesondere ddn-Veranstaltungen in den regionalen Medien regen Anklang. So berichtet die Badische Zeitung über das von Rudolf Kast moderierte Kamingespräch zwischen Norbert Blüm, ehemaliger Bundesarbeitsminister, und dem CDU- Bundestagskandidaten Matern von Marschall zum Thema „Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?“.

Das Personalmagazin empfiehlt in seiner letzten Ausgabe das ddn- Fachbuch „Betriebliche Versorgeinstrumente im demographischen Wandel“ für jedes Unternehmen. Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)hob in ihrem Artikel „Lernkompetenz als Erfolgsfaktor“ das Know-how von ddn hervor.