Age Explorer im Einsatz bei Sebapharma

30.11.12

Seitdem die Herausforderungen des demographischen Wandels immer spürbarer werden, bekommen Fragestellungen zur Arbeit für Ältere und altersgerechte Arbeitsplätze ein größeres Augenmerk. Aber wie fühlt sich das Alter an? Und was macht einen alternsgerechten Arbeitsplatz aus? Einen Eindruck davon vermittelt der so genannte Age Explorer – eine Art Taucheranzug, der das Alter simuliert.

Hergestellt und vertrieben wird der Age Explorer vom Hentschel-Institut, mit Sitz in Saarbrücken. Seit 1985 unterstützt das Institut soziale Dienstleister bei der Anpassung an den demographischen Wandel. 1995 stellte das Institut erstmalig den Age Explorer vor, einen Anzug zur Alterserforschung in welchem altersbedingte körperliche Einschränkungen am eigenen Körper erlebt und begriffen werden können. So werden mit einem Spezialvisier unter anderem verändertes Farbensehen und altersbedingte Veränderungen der Sehschärfe simuliert und über weitere Features des Anzugs eine nachlassende Kraft, eine eingeschränkte Beweglichkeit und ein nachlassendes Hörvermögen eindrucksvoll vermittelt. Ziel des Age Explorers ist es, ein lebendiges und ganzheitliches Verständnis für die Lebenswelten älterer Menschen zu gewinnen und somit die Qualität der Arbeit zu steigern.

Den praktischen Nutzen des Age Explorers hat Ende November Harald Düster von der Sebapharma aus Bad Salzig erfahren. Das Unternehmen Sebapharma ist bekannt dafür, dass die Arbeitsplätze altersgerecht gestaltet und entwickelt wurden. Auf Vermittlung des ddn hat ein Fernsehteam des SWR den Personalchef des Herstellers der medizinischen Haut- und Körperpflegeprodukten in den Produktionsräumen begleitet – mit überraschenden Ergebnissen. Aber schauen Sie selbst – hier können Sie sich den Film aus der Reihe „Zur Sache Rheinland Pfalz“ anschauen.

ddn Mitglieder, die Arbeitsplätze im eigenen Unternehmen mithilfe des Age Explorers alternsgerecht gestalten wollen, profitieren von attraktiven Sonderkonditionen.