ddn-Erfahrungsaustausch 4.0

01.10.18

Gemeinsam Zukunft gestalten! – dafür steht ddn als Unternehmensnetzwerk. Mit den aktiven ddn-Facharbeitskreisen wirkt das Netzwerk als Plattform für den Erfahrungsaustausch der Mitgliedsunternehmen und –organisationen. In Ergänzung des analogen Austauschs in den Arbeitskreisen, möchten wir Ihnen auch digital die Zusammenarbeit ermöglichen.

Dazu nutzen wir das nextpractice-forum für Führung und Arbeit im Wandel. Die Anmeldung zu dieser Plattform ist kostenlos.

Hier finden Sie in den nächsten Wochen zahlreiche Impulse zu Demographie-Themen der Partner und Unternehmen aus ddn.

Einem 30-minütigen Impulsvortrag folgt ein Web-Workshop zur Reflexion der Impulsinhalte.

Geplante Impulse:

Impuls verpasst? Hier können sie vergangene Impulse nachschauen:

  1. Gerd Duffke, TRUMPF vom 20.09.2018 mit dem Thema "Fit for Service - mit Gerd Duffke"
    Unter dem Motto „Fit for Service“ hat sich der Technologiekonzern TRUMPF zum Ziel gesetzt, das Potenzial seiner älteren und erfahreneren Mitarbeiter durch lebensphasenorientiertes Kompetenzmanagement und Arbeitsprozessgestaltung in industriellen Dienstleistungsprozessen zu sichern. Seit 2014 wurde an dem Konzept zur Förderung einer lebensphasenorientierten Karrieregestaltung gearbeitet. Mittlerweile ist das Konzept fester Bestandteil des Demographiemanagements bei dem Familienunternehmen TRUMPF und wurde schon mehrfach ausgezeichnet.
    Klicken Sie hier für den Impulsvortrag.
     
  2. Sylvia Hütte-Ritterbusch vom 26.09.2018 mit dem Thema "Mit YES & EY ALTER die Chancen des Demographischen Wandels entdecken"
    "EY ALTER, da bist du ja! Alt oder jung, oder was ist hier die Frage? Du wirst älter, jeden Tag. Und nicht nur du, alle anderen auch. Deutschland gehört bereits zu den ältesten Nationen der Welt. Und jetzt? Kollektiv senil oder lebenslang mobil? „Demokalypse“ oder „Demochance“? Wie siehst du dich selbst, in deinem Alter? Zeit, sich mit der Frage nach dem Alter neu zu befassen. Persönlich, gesellschaftlich, in Unternehmen und Schulen. Denn das Alter hat viele Gesichter – erlebe es selbst."
    Klicken Sie hier für den Impulsvortrag.
    Klicken Sie hier für das Q&A.
     
  3. Prof. Jürgen Deller, Leuphana Universität Lüneburg vom 10.10.2018 mit dem Thema "Der Later Life Work Index - Benchmark erfolgreicher betrieblicher Praktiken für Beschäftigte 55+"
    Der Lehrstuhl von Prof. Jürgen Deller an der Leuphana Universität Lüneburg forscht seit über 15 Jahren zur Erwerbstätigkeit von Personen kurz vor und im Rentenalter. Gemeinsam mit dem Demographie Netzwerk (ddn), der BAuA, sowie internationalen Partnern ist daraus ein Index betrieblicher Praktiken für eine erfolgreiche und nachhaltige Beschäftigung Älterer entstanden. Der Index bildet eine Klammer über viele Einzelthemen, wie z.B. altersgerechte Führung, persönliche Entwicklung Älterer, Gesundheitsmanagement. Unternehmen können sich entlang der Dimensionen des Indexes selber einschätzen und im Branchenvergleich Handlungsfelder identifizieren. Herr Wilckens betreut das Projekt als Doktorand und stellt den "Later Life Work Index", sowie die Optionen zur Teilnahme vor.
    Klicken Sie hier für den Impulsvortrag.
    Klicken
    Sie hier für das Q&A.
     
  4. Rifka Pieper , ING DiBa vom 13.11.2018 mit dem Thema "Engagement im BGM – Eine Notwendigkeit in agilen Strukturen"
    Rifka Pieper, engagiertes ddn Mitglied und HR Expertin für „Gesundheit, Beruf & Familie“ bei der ING-DiBa, stellt das ING-DiBa Gesundheitsbudget vor.
    In agilen Arbeitsstrukturen geht mehr Verantwortung auf Mitarbeiter über. Ein modernes BGM prägt Kultur und stützt die Strategie, auch durch BGM-Angebote. Dazu braucht es Lösungen, die Engagement fördern und individuelle Bedürfniserfüllung ermöglichen. Wie das gelingen kann, zeigt das ING-DiBa „Gesundheitsbudget“. Dabei geht es darum Vertrauen in die Mitarbeiter zu legen und digitales Lösungen zu nutzen, um Prozesse zu vereinfachen und Angebote optimal für Mitarbeiter verfügbar zu machen.
    Klicken Sie hier für den Impulsvortrag.