ddn-Akademie gegründet

31.03.14

Dortmund, 31.03.2014: Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn) hat  eine Weiterbildungsakademie gegründet. Die Akademie verfolgt das Ziel, in den Themenfeldern Demographie, Zukunftsorientiertes Human Ressource Management und Gesellschaft (Arbeiten und Leben) mit Angeboten unterschiedlicher Tiefe, vom Kompaktseminar bis zum Zertifikatslehrgang, Know-how zur Bewältigung des demographischen Wandels zu vermitteln.

Die Angebote der Akademie werden für die Personaler-Zielgruppen Executive (Top-Management), Professional (HR-Leiter) und Junior (Referent) maßgeschneidert sein. Sie werden in enger Zusammenarbeit mit den ddn-Mitgliedern erarbeitet. Die ersten Kurse sollen noch im Herbst 2014 angeboten werden. 

Die ddn-Akademie ist Bestandteil des BMAS-Förderprojektes „Demo-Run“, Gesellschafter der künftigen GmbH werden der ddn e.V.  selbst sowie mehrere Mitglieder des ddn sein, die Unternehmen, Kommunen und Verbänden Strategien und Instrumente zur proaktiven Gestaltung des  demografischen Wandels liefern.  

Pressekontakt
komm.passion GmbH
Markus Gaier
Tel.: 030 4000 599 12
markus.gaier@komm-passion.de

Mehr Informationen zu ddn unter www.demographie-netzwerk.de. 

Das Demographie Netzwerk ddn e.V. ist ein Zusammenschluss von über 370 Unternehmen und Institutionen, die gemeinsam Verantwortung für über zwei Millionen Beschäftigte tragen. ddn wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und ist in der Demografiestrategie der Bundesregierung verankert.

DIE INITIATIVE NEUE QUALITÄT DER ARBEIT: ZUKUNFT SICHERN, ARBEIT GESTALTEN

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Verbänden und Institutionen der Wirtschaft, Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträgern und Stiftungen. Ihr Ziel: mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland. Dazu bietet die im Jahr 2002 ins Leben gerufene Initiative inspirierende Beispiele aus der Praxis, Beratungs- und Informationsangebote, Austauschmöglichkeiten sowie ein Förderprogramm für Projekte, die neue personal- und beschäftigungspolitische Ansätze auf den Weg bringen. Weitere Informationen unter www.inqa.de.