Countdown für Deutschlands demographische Chancen

27.03.13

Jung und Alt im Tandem, Unternehmenskindergärten, Gesundheitscoaching oder ein demographieorientiertes Personalkonzept: Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen, Netzwerke, Verbände und Vereine haben noch bis 30. April die Gelegenheit, sich mit ihren innovativen Antworten auf den demographischen Wandel am Wettbewerb „Land der demografischen Chancen“ zu beteiligen. Hier können sie ihre eigenen Lösungen und Wege präsentieren und zeigen, wie viel Ideenreichtum und Innovationsstärke in ihnen steckt. 

 

 

Instrumente, Maßnahmen und Lösungen können innerhalb der folgenden Kategorien präsentiert werden:

  1. Demografie-sensible Dienstleistungen und Geschäftsmodelle
  2. Intergenerationelle Kompetenz- und Qualifizierungsprogramme
  3. Technische Lösungen für den Arbeitsplatz der Zukunft
  4. Demografie-orientiertes Personal- und Organisationsmanagement
  5. Alternsgerechte Konzepte zu Gesundheit und Arbeitsfähigkeit
  6. Integration und soziale Partizipation

Die Gewinner werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einer Auszeichnung von insgesamt 150.000 € honoriert und mittels einer „Roadshow“ der Öffentlichkeit präsentiert. Außerdem wird aus den 200 besten und innovativsten Lösungen eine Publikation unter dem Titel „Land der demografischen Chance – Der Demografie-Atlas“ zusammengestellt. Die Ausschreibung reiht sich in eine Vielzahl von Initiativen, Projekten und Veranstaltungen im Rahmen des „Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance“ ein.  

Über das Wissenschaftsjahr 2013
Das Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance fördert die gesellschaftliche Debatte über Aktionsfelder, Herausforderungen und Chancen, die durch den demographischen Wandel entstehen. In Ausstellungen, verschiedenen Veranstaltungsformaten und Wettbewerben werden der demographische Wandel und seine Chancen dargestellt und diskutiert. Das Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance ist das 14. Wissenschaftsjahr, das das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Initiative Wissenschaft im Dialog gemeinsam ausrufen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zur Anmeldung und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.