60- bis 65-Jährige: wieder mehr Erwerbstätige als Rentner

24.09.13

In der Altersklasse der 60- bis 65-Jährigen gibt es erstmals seit fast vier Jahrzehnten wieder mehr Erwerbstätige als Rentner. So gingen im Jahr 2012 rund 42 Prozent in dieser Altersgruppe einer bezahlten Arbeit nach, während der Anteil von Renten- und Pensionsempfängern mit 40 Prozent etwas darunter lag. Das ermittelte jetzt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB). 

 



Mehr Erwerbstätige als Rentner hatte es bei den 60- bis 65-Jährigen zuletzt im Jahr 1974 gegeben. Der Aufwärtstrend der letzten Jahre erklärt sich unter anderem mit veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen. So wurden Anreize zur Frühverrentung stark reduziert, weshalb Erwerbstätige heute länger im Beruf bleiben als früher. Außerdem haben ein höheres Qualifikationsniveau der Menschen und eine allgemein gute Wirtschaftslage die Chancen Älterer auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Auch die Vorstellung, wonach ältere Arbeitskräfte weniger leistungsfähig seien als jüngere, hat sich mittlerweile geändert, informiert das Bundesinstitut.